Sektflaschen lagern

Es erreichen uns immer wieder anfragen, wie es kommen kann, das Sektflaschen im Keller lagernd platzen können. Zunächst muss man wissen das der Innendruck einer Sektflasche in etwa der gleiche ist wie in einem Autoreifen d.h. zwischen 2,2-3,5 bar. Um diesen Druck standzuhalten wird die Sektflasche direkt in der Glashütte mit einem hauchdünnen Kunststoff- film vergütet der ein platzen verhindert. Im Handel wird bei dem aufschneiden von Kartons sehr häufig die Millimeter dünne Haut mit den sog. Kartonmessern beschädigt und ein Flaschenplatzer kann die Folge sein. Häufig werden die Sektflaschen aber auch im Keller in sehr rauen Weinregalen aus Stein gelagert, die ebenfalls die Flasche beschädigen können. Fazit: Eine Sektflasche sollte man zwar nicht wie ein rohes Ei behandeln aber immer mit der gebotenen Sorgfalt.

Alle Angebote enden spätestens einen Monat nach Veröffentlichung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.